Unsere Leitsätze für die Zucht

 

 

 

 

Wir züchten die Rasse Shiba Inu unter dem F.C.I./VDH international geschützten und registrierten Namen

"OF TWINS HOME" nach den strengen Zuchtregeln die wir uns selbst auferlegt haben und denen des Shiba Club Deutschland e.V.

Unser Zuchtziel ist gesunde, wesensfeste, sozialverträgliche und dem bei der F.C.I. hinterlegten Rassestandard entsprechende Welpen zu züchten. Dafür ist uns kein Aufwand zu groß. Unsere Welpen werden liebevoll in Haus und Garten aufgezogen. Wir sind uns der Verantwortung gegenüber der Rasse, unseren Welpen und den zukünftigen Besitzern unserer Welpen bewusst. Unsere Welpen werden nach bestem Wissen und Gewissen geprägt und sozialisiert.

Wir wollen typvolle Shiba's züchten! Mit Respekt vor deren Wesen und um die Erhaltung von rassetypischen Eigenschaften wie: KAN-I, RYOSEI und SOBOKU, wollen wir zur Erhaltung der Rasse, nicht nur in ihrem Erscheinungsbild, beitragen.

 

 

 

 

 

 

  Wenn Sie Interesse an einem Welpen aus unserer Zucht haben,

                dann setzen Sie sich doch einfach per mail mit uns in Verbindung.
                                                                      
          
Unsere Mailadresse und unsere Telefonnummer finden Sie unter Kontakt

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein guter Rat:

 

Kaufen Sie ihren Shiba nur bei einem Züchter, der einen F.C.I./ VDH eingetragenen Zwingernamenschutz hat!
Nur bei diesen Züchtern ist auch gewährleistet, daß die Zuchtstätte gemäß aller bestehenden Ordnungen und tierschutzrelevanten Auflagen geprüft und geführt wird. Außerdem müssen die Hunde dieser Züchter bestimmte Auflagen erfüllen, die eine gewisse "Grundgesundheit" des Hundes voraussetzen. Dazu gehören unter anderem ein Mindestalter für Hunde die in die Zucht gehen sollen. Ebenso muß der Hund auf vererbliche Augenkrankheiten und HD untersucht sein. Wenn diese Kriterien alle erfüllt sind und der Hund das entsprechende Alter aufweist, dann wird auf einer Zuchtzulassung darüber entschieden, ob der Hund auch den Ansprüchen des jeweiligen Rassestandards entspricht. Dies darf nur durch einen zuchtzulassungsberechtigten Zuchtrichter geschehen. Im Zuge dieser Zuchtzulassung findet eine Überprüfung des Verhaltens auf bestimmte Situationen statt. All diese zu erfüllenden Anforderungen sind mit gewissen finanziellen und auch zeitlichen Aufwänden gekoppelt, die ein Züchter nur bereit ist auf sich zu nehmen, wenn ihm seine Hunde und deren Gesundheit, seine Zucht und deren Zuchtwert und natürlich "last but not least" seine Welpenkäufer wichtig sind.

 

 


 

                                                                        

 

Hören Sie auf Ihr Bauchgefühl

Besuchen Sie mehrere Züchter um sich ein Bild zu machen!

Schrecken Sie nicht vor weiten Anfahrtswegen zurück, um den Züchter Ihrer Wahl zu finden!

Überlegen Sie bei Ihrer Entscheidung, ob auch Sie bei diesem Züchter Welpe sein wollten?

 

Dürfen Sie die Hunde und die Räumlichkeiten auch alle sehen in denen die Hunde gehalten werden?

 

Wartezeit auf einen Welpen ist durchaus auch positiv zu bewerten, auch wenn es schwerfällt!

Entscheiden Sie für sich selbst, wer für Sie der Richtige ist!
 
Versuchen Sie "Sein" von "Schein" zu unterscheiden, das Umfeld aus Hundesicht zu sehen!

 

 

Qualität wird nach unserer Auffassung durch strenge Selektion und planmäßige, sinnvolle Verpaarungen erzielt, immer mit der Orientierung am aktuellen Rassestandard. Planmäßig und sinnvoll ist eine Verpaarung nur dann, wenn ich die Defizite meiner Hunde (er)kenne (dies ist die Grundvoraussetzung) und mit dem Zuchtpartner versuche diese zu verbessern! Dazu muss man Aufwand betreiben in finanzieller und zeitlicher Hinsicht!

Getreu dem Motto von Theodor Mommsen:

Ohne Leidenschaft gibt es keine Genialität!

 

 

Bitte vergessen Sie nicht:

 

Mit Ihrer Entscheidung für einen Shiba, haben Sie sich für eine Rasse vom Urtyp entschieden! Diese Rasse kann nur durch ihre Wesenszüge und Konstitution den Lebensumstäden im Heimatland Japan trotzen! Ein Shiba ist ein ursprünglicher, eigenständiger Hund! Er darf nicht nur aussehen wie ein Shiba! Er muss auch sein Wesen und Verhalten besitzen! Er muss würdevoll und erhaben sein! Nur so kann er eigenständig überleben! Ein Shiba ist nicht aggressiv, nur weil er diese Wesenszüge besitzt! Besitzt er aber die rassetypische Wesenzüge nicht, ist er eventuell ein Schaf im Shibapelz!

Bedenken Sie ob Masse auch Klasse ersetzen kann?!

Ein seriöser und verantwortungsvoller Züchter wird Ihnen niemals anraten, Ihren Welpen bevor er körperlich und geistig ausgreift ist, aus prophylaktischen Gründen kastrieren zu lassen!


 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dieter Schneider © 2005 - 2019 ©